BDSwiss

CySec

BDSwiss ist ein Geschäftsbereich der BDSwiss Holdings PLC, einer Gesellschaft nach zyprischem Recht mit der Gründungsnummer HE300153, die von der Cyprus Securities and Exchange Commission („CySec“) unter der Lizenznummer 199/13 reguliert wird. Als zyprische Wertpapierfirma ist die Gesellschaft verpflichtet, alle einschlägigen europäischen und lokalen Gesetze und Vorschriften einzuhalten, einschließlich der europäischen Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente („MiFID II“) und L. 87(I)/2017 über die Erbringung von Wertpapierdienstleistungen, die Ausübung von Anlagetätigkeiten und den Betrieb geregelter Märkte.

 


 

Registrierungsdetails der Aufsichtsbehörden innerhalb der EWR

UK Financial Conduct Authority (FCA)
Deutschland Federal Financial Supervisory Authority (BaFin)
Griechenland Hellenic Capital Market Commission
Italien Commissione Nazionale per le Società e la Borsa (CONSOB)
Österreich Financial Market Authority (FMA)
Belgien FSMA – Autorité des services et marchés financiers/Autoriteit voor Financiële Diensten en Markten)
Bulgarien Financial Supervision Commission
Tschechische Republik Central Bank of the Czech Republic
Estland Finanzinspektioon
Frankreich Autorité de Contrôle Prudential
Island Icelandic Financial Supervisory Authority
Irland Central Bank of Ireland
Lettland Financial and Capital Market Commission
Liechtenstein Financial Market Authority (Liechtenstein)(FMA)
Litauen Lietuvos Bankas
Luxemburg Commission de Surveillance du Secteur Financier(CSSF)
Malta MFSA
Norwegen Finanstilsynet
Niederlande The Netherlands Authority for the Financial Markets (AFM)
Polen Polish Financial Supervision Authority (KNF)
Portugal Portuguese Securities Market Commission
Rumänien Romanian National Securities Commission
Slowakei Nardona Banka Slovenska
Slowenien Securities Market Agency
Spain Comisión Nacional del Mercado de Valores (CNMV)
Schweden Finansinspektionen
Kroatien Croatian Financial Services Supervisory Agency (Hanfa)
Dänemark Danish FSA
Finnland Finnish Financial Supervisory Authority
Ungarn Magyar Nemzeti Bank

 


 

MiFID

Die am 01.11.2007 in Kraft getretene Europäische Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID) 2004/39/EG, regelt und überwacht die Investitions- und Zusatzleistungen im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR). Zu ihren Hauptzielen gehört die Verbesserung der Leistung sowie mehr Transparenz der Finanzmärkte sowie die Förderung des Wettbewerbs und der Schutz von Investoren. Die MiFID ermöglicht in einem Mitgliedstaat regulierten Wertpapierfirmen, Dienstleistungen auch in anderen Mitgliedstaaten und / oder Drittländern anzubieten, gesetzt den Fall, dass die Investmentfirma lizenziert und zur Erbringung jener Dienstleistungen zugelassen ist.

 

MiFID II

Der neue Rechtsrahmen MiFID II/MiFIR, der seit dem 3. Januar 2018 in Kraft ist, erhöht den Anlegerschutz und verbessert die Funktionsfähigkeit der Finanzmärkte, die dadurch effizienter, robuster und transparenter werden.

Risikohinweis: Der Handel mit Forex/CFDs und anderen Derivaten ist hochspekulativ und birgt ein hohes Risiko für Ihr Kapital. Offenlegung Allgemeiner Risiken